Plauen in Zahlen:

 

Bundesland: Sachsen
Direktionsbezirk: Chemnitz
Landkreis: Vogtlandkreis

Höhe: 412 m ü. NN
Fläche: 102,11 km²
Einwohner: 65.049 (31. Dez. 2016)
Bevölkerungsdichte: 628 Einwohner je km²

Postleitzahlen: 08523;-5;-7;-9, -41 Großfriesen, -47 Jößnitz
Telefon-Vorwahl: 03741, 037439 (Steinsdorf)
Kfz-Kennzeichen: V & PL

Gemeindeschlüssel: 14 5 23 320

Stadtgliederung: Fünf Stadtgebiete mit 39 Stadtteilen
Stadtverwaltung: Unterer Graben 1, 08523 Plauen
Oberbürgermeister: Ralf Oberdorfer (FDP)

 

Quellen: Wikipedia, Spitzenstadt.de

.

Hauskauf: Darauf sollte man achten vor dem Kauf einer Immobilie

Ohne Vorbereitung geht es nicht

 

Haus-Einfamilienhaus-Siedlung Wer sich entscheidet, ein Haus zu kaufen, sollte für diese Entscheidung gut vorbereitet sein. Beim Immobilienkauf gilt es, sich optimal vorzubereiten und sich bereits im Vorfeld Gedanken zu machen über die effektive Suche nach der passenden Immobilie, aber auch über die Finanzierung und den Abschluss dieses Kaufs.

 

Passende Objekte sondieren

 

Da der Kauf von einem Haus eine weitreichende Entscheidung ist, sollte diese nicht voreilig getroffen werden. Zur richtigen Vorbereitung gilt es, die bevorzugte Wohngegend kennenzulernen. Wie sieht die Infrastruktur vor Ort aus, welche öffentlichen Einrichtungen gibt es und wie sinnvoll ist die Verkehrsanbindung? Die Experten von CITY Immobilienmakler GmbH können das nur bestätigen.

 

Ein weiterer Faktor ist eine realistische Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben. Bei einer längerfristigen Beobachtung des Marktes und einer zeitlich realistischen Suche sind die Chancen, die perfekte Immobilie zu finden, deutlich höher.

 

Besichtigung auf Herz und Nieren

 

Bei einem Besichtigungstermin sollte man sich Zeit lassen und das potenzielle Haus auf jeden Tag bei Tageslicht besichtigen. Beim Erstcheck geht es darum, die Bausubstanz inklusive Materialien zu prüfen. Weitere Schritte betreffen den energetischen Zustand des Hauses, die Haustechnik und etwaige Substanzschäden wie Nässe, Schimmel oder Hausschwamm.

 

Empfehlenswert ist eine weitere Besichtigung in Begleitung eines Architekten oder Bauingenieurs. Alternativ wäre ein Gutachten für die Wertermittlung des Hauses sinnvoll. Bevor man den Kauf der Immobilie ernsthaft in Erwägung zieht, erfolgt noch eine Überprüfung des Grundbuchs, des Bauplan oder Bebauungsplans sowie des Energieausweises.

 

Finanzierung

 

Bei der Finanzierung gilt es, alle Kosten zu berücksichtigen. Das betrifft nicht nur Kaufpreis und Kaufnebenkosten wie Notar, Maklercourtage oder Grunderwerbssteuer. Vorausschauende Planer berücksichtigen bei der Finanzierung auch die damit verbundenen Kosten für Umzug oder Renovierung. Außerdem fließen auch Ausgaben für Versicherungen und Rückstellungen zum Zwecke von Instandhaltungsarbeiten mit ein.

 

Vor dem Abschluss des Kaufvertrages

 

Vor der endgültigen Unterschrift muss der Kaufvertragsentwurf genau überprüft werden. Sind die persönlichen Daten korrekt, die Unterlagen vollständig? Auch Änderungswünsche sollte man spätestens jetzt noch in den Vertrag aufnehmen, bevor der Termin mit dem Notar vereinbart wird.

 

Abschließend wird der Kaufvertrag unterschrieben und beurkundet, der neue Eigentümer sowie die Grundschuld dann ins Grundbuch eingetragen. Sollte der Notartermin nicht stattfinden oder sich verschieben, ist mitunter binnen einer Frist von zwei Wochen ein Rücktritt vom Darlehensvertrag ohne Fälligkeit von Strafzinsen möglich. (foto:pixabay.com/pexels)

 

2020-02-07



Sie sind hier: www.immobilien-plauen.de / News
  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
.
.

xxnoxx_zaehler